AOSTATAL

ÜBER DEN DÄCHERN EUROPAS

Reisebeschreibung

ÜBER DEN DÄCHERN EUROPAS

 

 

Es gelten die tagesaktuellen Coronamaßnahmen und Regelungen.

Aufgrund Corona bleiben uns kurzfristige Programm- und Leistungsänderungen vorbehalten. Bitte um Kenntnisnahme und Verständnis - Danke!

Reiseverlauf:

1.TAG – 4. September: ANREISE NACH AOSTA SARRE

Abfahrt um 5.00 Uhr in Schönau – Pregarten – Linz – Salzburg – Innsbruck – Verona – Mailand – nach Sarre ins Hotel, Zimmerübernahme sowie Abendessen und Nächtigung.

 

2.TAG – 5. September: CERVINIA, CHAMOIS & BREUIL-CERVINIA

Frühstücksbuffet – Abreise durch das Valtournenche Tal bis zum blauen See, Aufenthalt – weiter nach Cervinia im Matterhorntal in traumhafter Lage (es gilt zurecht als „die Perle der Alpen”) – bei der Rückfahrt Besuch des kleinen Ortes Chamois (100 Menschen leben hier auf 1.815m Seehöhe. Die Gemeinde besteht aus mehreren Dörfern, die windgeschützt an den sonnigen Berghängen liegen. Chamois ist die einzige Gemeinde in Italien, die nicht mit dem Auto, sondern nur auf sanftem Weg per Seilbahn, zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar ist.) – in 2.100m Seehöhe empfiehlt sich eine gemütliche Wanderung zum traumhaften Lago di Lod – anschließend Weiterfahrt zum Fuße des Matterhorns nach Breuil-Cervinia – im Laufe des Nachmittags Rückfahrt ins Hotel nach Sarre, Abendessen und Nächtigung.

 

3.TAG – 6. September: COURMAYEUR, LA THUILE & LAGO D‘ARPY

Frühstücksbuffet – Abreise nach Courmayeur (Courmayeur wird aufgrund seiner Lage die heimliche “Hauptstadt der Alpinisten” genannt und zählt zu den ältesten und berühmtesten Fremdenverkehrsorten der Alpen) – Möglichkeit zur Auffahrt mit der Seilbahn zum Mont Blanc (fakultativ), Aufenthalt zum Genießen der grandiosen Panoramasicht – Weiterfahrt ins kleine St. Bernhard-Tal – nach La Thuile, Aufenthalt – auf einer schmalen Passstraße geht es zum Colle San Carlo, von hier gemütliche Wanderung zum Lago d´Arpy (sehenswert; genießen Sie eine völlig freie Sicht in den Talkessel von Courmayeur und zur Montblanc-Kette) – der Gipfelaufstieg ist entlang einer bezaubernden kleinen Forststraße – danach führt ein Waldweg zum schönen Lago d´Arpy, längerer Aufenthalt – im Laufe des Nachmittags Rückfahrt ins Hotel nach Sarre, Abendessen und Nächtigung.

 

4.TAG – 7. September: COGNETAL, GIMILLAN, LILLAZ & VALNONTEY

Frühstücksbuffet – heute geht es in das pittoreske Cognetal, einem Seitental des Aosta-Tals und in herrlicher Lage inmitten des Gran Paradiso Nationalparks gelegen – von Cogne Auffahrt nach Gimillan (Traumblick zum Gran Paradiso) – weiter nach Lillaz, gemütliche Wanderung zu den Wasserfällen – weiter ins Valnontey, gemütliche Wanderung in der herrlichen Gebirgswelt – Rückfahrt ins Hotel nach Sarre, Abendessen und Nächtigung.

 

5.TAG – 8. September: VAL DI RHEMES & BENEVOLO HÜTTE

Frühstücksbuffet – Ausflug in das Val di Rhemes – nach Rhêmes-Notre-Dame – auf einem markierten Weg erfolgt der gemütliche Aufstieg zur Benevolo Hütte in 2.285m Seehöhe (empfehlenswert – die Benevolo Hütte mit ihrer grandiosen Aussicht – die Hütte bietet hervorragende italienische Küche), längerer Aufenthalt (Nichtwanderer gemütlicher Spaziergang auf einer Alm im hinteren Val die Rhemes) – im Laufe des Nachmittags Rückfahrt nach Sarre ins Hotel, Abendessen und Nächtigung.

 

6.TAG – 9. September: AUF DEN SPUREN DER WALSER

Frühstücksbuffet – heute begeben wir uns auf die Spuren der Walser (Ein kleines zähes Volk, welches die Alpen im Mittelalter überquerte, um sich schließlich auf deren Südseite niederzulassen und die unbewohnten Hochtäler zu nutzen begann, aber auch Bergbau, Viehzucht und Holzschnitzerei betrieb. Über Jahrhunderte lebten die Walser von den im Tal ansässigen Völkern getrennt und hielten enge Beziehungen zu ihrer Heimat. Dadurch gelang es ihnen, eine starke kulturelle Identität aufrechtzuerhalten, die noch heute in ihrem germanischen Dialekt, den alten, aus Stein und Holz gebauten Berghütten, der Gastronomie und dem Handwerk zum Ausdruck kommt.) – Abreise durch das Lystal – Pont Saint Martin – Issime – Gressoney-Saint-Jean – Gressoney-la-Trinité – Staffal – Möglichkeit zur Auffahrt mit der Seilbahn zum Monte Rosa (fakultativ) – im Laufe des Nachmittags Rückfahrt nach Sarre, Abendessen und Nächtigung.

 

7.TAG – 10. September: GENFER SEE & GISWIL

Frühstücksbuffet – Abreise über den Grossen St. Bernhard Pass – Martigny – Vevey – entlang der Waldländer Rivera – nach Montreux am Genfer See – Col des Mosses – nach Gstaad, Aufenthalt – Simmental – Spitz – entlang des Brienzersees – Brünigpass – nach Giswil ins Hotel, Zimmerübernahme sowie Abendessen und Nächtigung.

 

8.TAG – 11. September: HEIMREISE

Frühstücksbuffet – Heimreise über Luzern – Schwyz, kurzer Besuch in Maria Einsiedeln – am Züricher See vorbei – Liechtenstein – Feldkirch – Landeck – Innsbruck – Salzburg – Linz – nach Schönau zurück.

Zustiegsstellen:

Nähere Informationen zum Event oder über die Zu- & Ausstiegsstellen erhalten Sie telefonisch unter: 07261 / 7375 - 14 oder schriftlich unter: reservierung@wiesinger-reisen.at

Preis:

Reisepreis pro Person               € 1.040,00

Einzelzimmer-Zuschlag            €    235,00

Inkludierte Leistungen

- Fahrt im modernen Reisebus, Strecke laut Programm

- Unterbringung im 3*sup. Hotel in Aosta-Sarre

- 7x Nächtigung / Frühstücksbuffet

- 5x Abendessen (4-Gang-Menü) inkl. Dessert- & Salatbuffet

- freie Benutzung des hoteleigenen Wellnessbereiches

- 1x Galadinner mit typischen Spezialitäten des Aostatals

- 1x Abendessen Hotel Giswil

- Möglichkeit von kurzen, von unserem Busfahrer organisierten Wanderungen

Ausgenommene Leistungen

- zusätzliche Eintritte, Getränke, Mahlzeiten, etc.

Termine:

    04.09.2022 - 11.09.2022
    € 1.040,00 pro Person